Der kleine Hörtipp: der Podcast „StartUp“

Dieses Serienkonsumieren liegt mir offenbar in den Genen: Ich schaue nicht nur gerne in Serie. Ich höre auch gerne in Serie! (Und ich lese gerne in Serie, dazu irgendwann mal mehr.) Wenn ich unterwegs bin, habe ich meist Kopfhörer auf den Ohren, weil es so viele tolle Podcasts gibt, die ich nicht verpassen will. Zum Beispiel: „StartUp“.

Worum geht’s?

Der amerikanische Journalist Alex Blumberg will ein eigenes Unternehmen gründen: ein Medienunternehmen, das die Welt mit unglaublich guten Podcasts versorgt, hauptsächlich finanziert per Werbung. Was ist da naheliegender, als einen Podcast darüber zu machen? Wir Hörer sind immer dabei: Vom ersten Pitch bei einem Investor über die Namenssuche über die Diskussion über Anteile über den Start des ersten neuen Podcasts bis zum Fast-Zusammenbruch seiner ersten Mitarbeiter.

Mittlerweile existiert auch schon eine zweite Staffel, für die Alex Blumberg ein anderes Start-up begleitet hat – aber auch hin und wieder Updates über sein eigenes Unternehmen gibt.

Warum sollte ich das gucken hören?

Weil es einfach spannend ist – zumindest für mich: Ich bin eine Journalistin, habe mich gerade selbstständig gemacht hat und habe immer wieder neue Ideen hat, die ich umsetzen will. Dann jemandem zuzuhören, der genau das ebenfalls macht – wenn auch in viel größerem Maßstab, ist sehr interessant. Dadurch, dass Alex Blumberg offen und selbstkritisch vorgeht, habe ich das Gefühl, wirklich nah dran zu sein und ihm über die Schulter schauen zu können.

Wo kann ich „Start up“ sehen hören?

Entweder direkt über die Website des Podcasts oder über Soundcloud. Oder über die Podcast-App Eurer Wahl – ich nutze Pocket Casts (gibt es für iOS und Android) und bin sehr zufrieden.

Übrigens …
Dass ich „StartUp“ gehört habe, habe ich einer Freundin zu verdanken, die mir schon vor Monaten begeistert davon erzählt hat – aus irgendeinem Grund habe ich aber erst vor kurzem reingehört und bin dann fasziniert drangeblieben. Das nächste Mal werde ich früher auf Dich hören, Lisa!



Ich habe jetzt auch einen Newsletter! Wer möchte, kann meinen Serienkram hier abonnieren: 

* = Pflichtangabe

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*