Meine Serien-Linktipps der Woche (23)

Und schon wieder gibt es ein eindeutiges Serien-Thema in dieser Woche: „Star Trek“ kommt zurück. Was es sonst noch an lesenswertem Kram rund um Serien gab? Einfach meine Serien-Linktipps lesen. 😉


(Quelle: via Giphy)

To boldly go where no man has gone before. – Dieses Mal bin ich keine Bedenkenträgerin: Ich freue mich schlicht und einfach auf die neue „Star Trek“-Reihe, die CBS für 2017 angekündigt hat (die deutschen Verwertungsrechte liegen übrigens bei ProSiebenSat1). Schließlich gehört es zum „Star Trek“-Universum irgendwie dazu, dass immer wieder neue Geschichten daraus entstehen. Ich bin schon gespannt, ob es in der neuen Reihe eine Figur geben wird, die ich so toll finde wie Captain Picard. <3 „Mashable“ hat aufgeschrieben, was für das Projekt „Star Trek“ 2017 wichtig ist, damit es gutes Fernsehen werden kann: „6 Things The New ‚Star Trek‘ TV Series Needs To Do“

Kein Anschluss unter dieser Nummer. – Die neue Staffel „Homeland“ spielt in Berlin, mittlerweile ist die fünfte Folge gelaufen. Diedrich Diederichsen hat für „Zeit Online“ aufgeschrieben, welches Deutschlandbild die Staffel transportiert: „Gotteskrieger im ÖPNV“

Für König und Vaterland! – Es gibt gerade so einige Historiendramen, die allesamt ziemlich blutig sind. Alle kann man sowieso nicht gucken – aber für welches sollte man sich entscheiden? „A.V. Club“ hat die Antwort: „The Last Kingdom“„‚The Last Kingdom‘ Is The Best Historical Drama You’re Probably Not Watching“

Drama, Baby! – Ich war vergangene Woche mit meinem geschätzten Kollegen Torsten Zarges Essen und wir redeten natürlich die ganze Zeit über Serien. Seine Beobachtung in der neuen US-Seriensaison: Soaps sind wieder angesagt. Er belegte das zum Beispiel an „Quantico“, der neuen FBI-Serie. Und kaum war ich zu Hause, fand ich folgenden Text von Margret Lyons bei „Vulture“: „How TV Fell Back In Love With Soap“

Ich bin nicht allein. Ich bin nicht allein! – Wer schon länger liest, was ich über Serien schreibe, kennt folgenden Satz von mir bereits: Serien üben einen großen Einfluss auf uns aus! Und das meine ich ganz wertfrei, es ist mir allerdings sehr wichtig, dass wir uns dessen immer wieder bewusst sind. Wie Serien wirken können, hat Levi bei „Kleiner Drei“ aufgeschrieben – er fühlte sich durch „Dawson’s Creek“, „Will und Grace“ und „Friends“ weniger allein. Ein wirklich schöner Text über Außenseiter-Sein und Identitätsbildung: „Verschaue deine Jugend“

Frau liebt Frau. – Wie viele Frauen dürfen im Serien-Deutschland eigentlich Frauen lieben? Das hat sich Meike in ihrem Blog „Rosalie & Co.“ bereits mehrfach gefragt und einfach mal lesbische und bisexuelle Charaktere gezählt. Ihre Bilanz für 2015 fällt dürftig aus: „Frauenliebende Frauen in deutschen Serien im Oktober 2015“

Einfach mal machen lassen. – Seit vielen Monaten wird heiß diskutiert, wie deutsche Serien besser werden können. Ein Ansatz könnte sein: Dass die Sender nicht so viel reinreden. Torsten Zarges hat sich für „DWDL“ mal angeschaut, was dabei rauskommt, wenn Serien ohne redaktionelle Betreuung produziert werden: „Bessere Serien ohne Redakteursfernsehen?“

Ist das eigentlich noch legal? – Serienverrückte wie Ihr und ich wissen, wo sie die neusten Folgen der meisten Serien finden. Aber wisst Ihr auch, ob das illegal ist, was Ihr da macht? Birte Kohring von „Bento“ hat mit einem Urheberrechtsexperten gesprochen, um die Streaming-Frage zu klären: „Wie streame ich legal?“

Weihnachten is coming. – DAS Geschenk für „Game of Thrones“-Fans: ein Weihnachtspulli nach Westeros-Art. Mein Favorit? Natürlich der mit dem Drachen. „Mashable“: „Winter Is Coming, And So Are These ‚GoT‘ Christmas Sweaters“



Ich habe auch einen Newsletter! Wer möchte, kann meinen Serienkram hier abonnieren: 

* = Pflichtangabe

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*