Der kleine Klassiker-Serientipp: die Nerd-Comedy „Spaced“

Schon wieder eine Comedy, aber dieses Mal eine, die bereits etwas älter ist: die britische Nerd-Comedy „Spaced“ von 1999 bis 2001. Ich finde es erstaunlich, dass ich nicht schon vor Jahren darüber gestolpert bin. Aber manchmal braucht es seine Zeit, bis man guten Stoff entdeckt.

Worum geht’s?
Der Comiczeichner/Comicladen-Mitarbeiter Tim (Simon Pegg) ist in London auf Wohnungssuche, da lernt er Daisy (Jessica Hynes) kennen, die ebenfalls dringend eine Bleibe braucht. Sie tun sich zusammen, geben sich als Pärchen aus – und finden eine Wohnung. Er ist ein klassischer Nerd – liebt Comics, Filme, Videogames -, dem gerade das Herz gebrochen wurde. Sie eine arbeitslose Journalistin, die große Träume hat und in einer unglücklichen Beziehung steckt. Ihr neuer Nachbar ist der Maler Brian, außerdem wohnt im Haus noch die Vermieterin Marsha. Regelmäßig kommt Tims bester Freund Mike (Nick Frost) vorbei. Jede einzelne dieser Figuren ist auf ihre Art schräg, und zusammen erleben sie merkwürdige Dinge, zum Schreien komisch erzählt. Huch, jetzt rutsche ich ja schon in die Warum sollte man das gucken?-Kategorie. Es fällt mir schwer, einfach nur zu beschreiben, worum es geht. Denn das ist bei dieser Serie nicht wirklich wichtig. Das Überraschende ist die Art, wie die Geschichten erzählt werden – mit einem Feuerwerk an Popkultur-Referenzen in Dialogen, ganzen Szenen, Kameraeinstellungen. Die Anspielungen sind so dicht und manche so fein, dass ich nicht alle verstanden hätte – wenn es da nicht das „Homage-O-Meter“ gegeben hätte. Untertitel, die die Referenzen nennen. Wie praktisch! Und bei dieser Serie sehr nötig. Aus einer Folge ist übrigens die Idee zu „Shaun of the Dead“ entstanden, der Zombie-Komödie von Simon Pegg und Nick Frost.

Wo kann man “Spaced” sehen?
Leider nur auf DVD. Aber die lohnt sich sehr! Und die bietet ja dann auch, wie oben angepriesen, das „Homage-O-Meter“.

Und hier ein kleiner Vorgeschmack:



Ich habe jetzt übrigens auch einen Newsletter! Wer möchte, kann meinen Serienkram hier abonnieren: 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*