Meine Serien-Linktipps der Woche (40)

James Bond. Oder besser: Jane Bond. 😉 Genau darüber wird seit einigen Tagen diskutiert. Außerdem in den Serien-Linktipps: natürlich „Game of Thrones“ (Hodor!), die Zukunft von HBO, „Lost“ und eine EU-Quote für Netflix. Frohes Lesen!

P.S.: Der Serienkram macht jetzt mal für zwei Wochen Pause, Mitte Juni geht’s weiter.

(via Giphy)

Geschüttelt, nicht gerührt. – Seit Daniel Craig vor ein paar Tagen einen Vertrag für zwei weitere „James Bond“-Filme abgelehnt hat, wird wieder heftig über seinen Nachfolger diskutiert. Oder seine Nachfolgerin. Denn die wunderbare Gillian Anderson hat sehr deutlich gemacht, dass sie eine Rolle als Bond nicht ablehnen würde. Es gibt sogar schon ein überzeugendes Poster mit ihr. „It’s Bond. Jane Bond: Gillian Anderson throws hat into the ring to play the next 007“
Ich finde die Idee wunderbar, hatte allerdings im November in einem Text für DWDL.de schon eine andere Kandidatin dafür gefunden (jetzt muss nur noch jemand auf mich hören): „Ich weiß, wer die neue James Bond werden muss
Und eigentlich schlägt mein Herz auch für den Kandidaten, über den schon lange diskutiert wird: Idris Elba. „Daily Beast“ hat erneut sehr klar und fordernd aufgeschrieben, warum er der Nachfolger werden muss: „Cast Idris Elba already!“
Was nun? Ich kann mich nicht entscheiden und freue mich einfach, wenn es eine/einer der drei wird. 😉
Großartig finde ich übrigens die Reaktion von Priyanka Chopra. Darauf angesprochen, ob sie sich eine Rolle als Bond-Girl vorstellen könnte, sagt sie: Nö, aber die Rolle als Bond schon. Das ist ein bewundernswertes Selbstverständnis und die ganze Diskussion um die Nachfolge zeigt, dass wir in Sachen Emanzipation doch schon Fortschritte machen im Filmbusiness. I like!

Hodor. – Dieses Mal war es besonders schwer, die Auswahl zu treffen – denn nach der „Game of Thrones“-Folge in dieser Woche sind wirklich viele lesenswerte Text veröffentlicht worden. Ich habe trotzdem ganz diszipliniert aussortiert und komme auf drei, die ich Euch ans Herz legen will (und einen hebe ich auf, den gibt es vielleicht in ein paar Wochen):
– Die ersten Abschnitte der Experten-Review (eine Review für Leute, die die Bücher kennen) von „AV Club“ drehen sich darum, warum die tragischen Ereignisse der neuen Folge selbst für Buchkenner etwas sehr Besonderes waren. (Der Rest des Textes ist zwar auch interessant, aber der Grund für das Verlinken hier ist dieser besondere Aspekt.) – Achtung! Hinter folgendem Link verbergen sich Spoiler auf die neue Staffel von „Game of Thrones“: „‚Game of Thrones‘ finally gets an iconic TV-exclusive tragedy“
– Chris Taylor hat für „Mashable“ aufgeschrieben, welche Konsequenzen die Ereignisse haben (und haben könnten) – Achtung! Hinter folgendem Link verbergen sich Spoiler auf die neue Staffel von „Game of Thrones“: „How ‚Game of Thrones‘ just changed forever – in the books and in the show“
– Und dann noch etwas Leichteres: Seit Brienne und Tormund in Castle Black aufeinander getroffen sind, wünschen sich sehr viele Menschen eine Liebesromanze zwischen den beiden. Wie beim Shippen üblich, gibt’s natürlich schon einen Namen für das Pärchen: Briemund. 😉
Ein Text von voriger Woche dazu: „Should Brienne and Tormund be a thing?“
Und wie es bei Promi-Pärchen nun mal so ist, wird jetzt jede winzige Geste gedeutet. „The hot new ‚Game of Thrones‘ couple have entered a turbulent phase“

Und nun? – „Vinyl“ hat bisher nicht so richtig funktioniert, „True Detective 2“ war ein PR-Desaster und ein Flop – HBO hat ein echtes Drama-Problem. Jetzt ist auch noch der HBO-Programmchef Michael Lombardo überraschend gegangen. Und nun? Dieser Frage geht „Indiewire“ nach: „HBO in transition: What to expect as programming boss michael lombardo exits“

Hm. – Die Europäische Kommission hat die überarbeiteten Rundfunkrichtlinie vorgestellt, die nun auch für Streaminganbieter gelten soll. Der entscheidende Punkt: Es soll eine Quote geben. 20 Prozent des Angebots von Streaminganbietern müssen europäische Produktionen sein. „EU will Quotenregelung für Netflix und Co.“
Einen sehr ausführlichen Text dazu gibt’s bei der „NY Times“: „Europe seeks greater control over digital services“ 

Huch. – Vor sechs Jahren und zwei Tagen (23. Mai 2010) ist „Lost“ zu Ende gegangen. Wird also mal wieder Zeit, an diese besondere Serie zurückzudenken, finde ich. (Und das Ende einfach verdrängen. Welches Ende? Genau!) „Huffingtonpost“ hat eine interessante Liste zusammengestellt: „11 random things you need to know about ‚Lost'“

Reinhören! – Marco Maas ist der Meinung, jeder sollte „Black Mirror“ gucken. Und das nicht nur, weil die Serie sehr gut ist, sondern auch, weil sie ein Thema behandelt, das für unser aller Zukunft sehr wichtig ist. Ich habe in der neuen Folge der „Seriendialoge“ mit ihm darüber geredet.Mehr Infos zur Serie und zum Gast gibt’s hier: „’Black Mirror‘, Technikalbträume in Serie’“ Am Freitag kommt die nächste Folge – da geht es um eine deutsche Serie. 🙂

Und zum Schluss noch drei News:

  • Ewan McGregor wird eine Hauptrolle in der dritten Staffel „Fargo“ spielen. Und das sogar doppelt.
  • Es gibt schon bald ein neues Highlight auf dem Gelände der Universal Studios in L.A.: „The Walking Dead“ zum Durchlaufen. Am 4. Juli ist es soweit. Erste Bilder und mehr Infos.
  • Die Fortsetzung der „Gilmore Girls“ hat einen Namen: „A year in the life“. Und ein Gif.



Ich habe auch einen Newsletter! Wer möchte, kann meinen Serienkram hier abonnieren: 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*