Neues von meinen Serien-Podcasts

Was mich am Machen von Podcasts ja auch nach vier Jahren noch fasziniert: Dass man so einfach Dinge ausprobieren kann. Man hat eine Idee, lässt sie sich ein bisschen durch den Kopf gehen – und dann macht man einfach. Und weil das so viel Spaß macht, habe ich mir in den letzten Monaten für meine beiden Serien-Podcasts etwas Neues ausgedacht:

„Seriendialoge“ – der DWDL.de Serien-Podcast:
Ich rede in der Ende Oktober gestarteten sechsten Staffel der „Seriendialoge“ nicht mehr über einzelne Serien, sondern übers Machen von Serien. Und zwar mit Leuten, die unterschiedliche Dinge zu einer Serien beitragen. Damit wir, die Seriengucker*innen besser verstehen können, wie Serien funktionieren.
Los geht die Staffel mit einer Serienforscherin, die mir erklärt, was Serien mit uns, den Zuschauer*innen, machen: Folge 39: Wie wirken Serien auf uns?
Drei Drehbuchautoren stehen mir in der nächste Folge Rede und Antwort: Folge 40: Wie schreibt man spannend?
Ein intensives Gespräch mit einer Frau, die das Daily-Soap-Geschäft bestens kennt: Folge 41: Wie schreibt man fürs tägliche Senden?
Ein Locationscout erklärt, worauf es beim Suchen von Drehorten ankommt: Folge 42: Wie findet man die passende Location?
Die „Lindenstraße“ läuft seit Jahrzehnten – da ist das Schreiben eine Herausforderung: Folge 43: Wie schreibt man für die „Lindenstraße“?
Musik spielt in Serien eine besondere Rolle, ein Komponist erzählt, wie er arbeitet: Folge 44: Wie komponiert man die passende Musik zur Serie?
Humor ist Geschmacksache – weshalb es gar nicht leicht ist, mit Serien Menschen zum Lachen zu bringen: Folge 45: Wie schreibt man lustige Serien?

„Die Seriensprechstunde“:
In der „Seriensprechstunde“ gebe ich gemeinsam mit Marco Maas individuelle Serientipps. Pro Folge suchen wir eine*n Seriensuchenden. Eigentlich. Zusätzlich zu den Beratungsepisoden haben wir uns für die dritte Staffel aber auch ein neues Format ausgedacht: den Pilotencheck. Marco und ich gucken gemeinsam die erste Folge einer ganz neuen Serie und direkt nach dem Gucken reden wir darüber. Und das in aller Kürze: nur 7 Minuten lang. Danach klingelt der Wecker und wir stellen uns gegenseitig die Frage: Weitergucken? Ja – nein – vielleicht?
Bisher gibt es drei Pilotencheck-Folgen, zufälligerweise zu drei neuen deutschen Serien:
Pilotencheck: „Hackerville“
Pilotencheck: „Das Boot“
Pilotencheck: „Dogs of Berlin“
Alle anderen Folgen der dritten Staffel der „Seriensprechstunde“ gibt’s zum Beispiel hier.

Beide Serien-Podcasts gibt’s natürlich auch überall da, wo es Podcasts gibt.

Ich persönlich finde es ja immer am praktischsten mit einer Podcast-App auf dem Handy – einfach „Seriensprechstunde“ oder „Seriendialoge“ suchen und abonnieren. (Meine App-Empfehlung: Pocket-Casts, die nutze ich seit Jahren und bin sehr zufrieden.)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*