Meine Serien-Linkliste der Woche (15)

Was ich gemacht hab, als die Perseiden kamen? Serien geguckt, natürlich. 😉 Übrigens: Mein Blog macht von morgen an Sommerpause – Anfang September geht es hier weiter.

(Quelle: Giphy.com)

Good-bye, my Lord! – Bis wir Zuschauer von „Downton Abbey“ Abschied nehmen, dauert es noch ein bisschen. Aber die Schauspieler und die Crew machen das jetzt schon per Social Media unter #LastDaysofDownton – während der Dreharbeiten zur letzten Staffel. Das ist sehr unterhaltsam, „Mashable“ hat ein paar Highlights zusammengestellt: „‚Downton Abbey‘ cast and crew document the #LastDaysofDownton with some choice selfies“

Aber das ist doch Fiktion! – Menschen reagieren im wahren Leben auf Schauspieler, die in Serien spielen, als seien diese immer noch der Seriencharakter. Manchmal beschimpfen sie sie sogar. Warum ist das so? „Süddeutsche.de“ hat mit der Medienwissenschaftlerin Joan Kristin Bleicher darüber gesprochen: „Medienforschung: Böse Szenen“

Showrunner?!? – Das Wort „Showrunner“ kennt man ja irgendwie. Aber was genau macht so ein Mensch? Schreibt er nur das Drehbuch? Oder muss der auch wirklich rennen? (Kleiner Witz am Rande. Ähem.). Einen sehr guten Einblick gibt folgendes Interview von „Wired.de“ mit dem Showrunner von „Daredevil“: „Niemand weiß, was ein Showrunner ist – Steven deKnight von ‚Daredevil‘ erklärt es euch im Interview“ 

Aha. – Es ist ein bisschen davon bekannt geworden, worum es bei „Homeland“ 5 gehen soll: ISIS, Putin, Snowden. „Entertainment Weekly“: „‚Homeland‘ 5 to tackle ISIS, Putin, Snowden“

Nochmal aha. – Es gibt auch News in Sachen „Twin Peaks“-Reboot: nämlich einen Termin für den Beginn der Produktion. Und daraus könnte auch der Ausstrahlungstermin folgen, schreibt „Deadline“: „‚Twin Peaks‘ sets production start date, eyes possible2016 debut on Showtime“

Ist der Gipfel erreicht? – So kann das mit dem enormen Output an guten TV-Serien nicht weitergehen, meint FX-Senderchef, John Landgraf, und warnt vor einem Absturz. Hat er damit recht? Ist das goldene Zeitalter des Fernsehens kurz vorm Ende? Oder bewertet er die Situation falsch? „The Atlantic“ hat sich dieser Frage angenommen und lässt vier Redakteure ausführlich darüber diskutieren. Sie alle kommen zum selben Schluss: Nein, das ist Quatsch. Aber jeder nennt andere Gründe. Sehr lesenswert – und sehr lang. „Have we reached Peak TV?“

Was uns im Herbst erwartet … – … hat Mindy Kaling (Schauspielerin, Drehbuchautorin, Produzentin) für „The New Yorker“ aufgeschrieben. Nicht ganz ernst gemeint, trotzdem steckt viel Wahres drin: „Coming this fall“

So habt Ihr „Star Wars“ noch nie gesehen! 😉

 



Ich habe auch einen Newsletter! Wer möchte, kann meinen Serienkram hier abonnieren: 

7 Kommentare

  1. Ich habe diesen Blog gerade durch DWDL.de bzw. dann durch Twitter entdeckt. Ich muss mich gleich mal durchstöbern. 🙂 Hier schon mal ein Dankeschön, für den Interview-Link zu Steven S. DeKnight bei Wired.de. Das erklärt endlich mal dieses schöne Wort „Showrunner“, was wir immer verwenden. Die ganzen unterschiedlichen Rollen bei US-Fernsehen machen es einem aber auch schwer: Creator, Showrunner, Executive Producer… alle irgendwie die Verantwortlichen für eine Serie…

    1. Das freut mich! Und sorry, dass ich erst jetzt antworte, aus Urlaubsgründen. 😉 Eine genaue Definition von „Showrunner“ kannte ich bisher auch nicht, ich hatte immer nur eine ungefähre Vorstellung und war deswegen froh über das Interview mit Steven S. DeKnight.

  2. Wenn nun Downtown Abbey zu Ende geht…: schon mal in „Poldark“ hinein geschaut? Ebenfalls ein großartiges britisches Köstumdrama; gabs in den 70ern schon mal, ein Remake, dessen 2. Staffel gerade in Cornwall gedreht wird. Erste Folge ein bisschen lala, steigert sich aber enorm. Zum Inhalt läßt sich im Netz unendlich viel finden darum hier statt dessen eine ganz witzige Anlayse, WARUM britische Köstümdramen im Allgemeinen und Poldark im Besonderen so gut sind 😉
    http://www.anglotopia.net/british-entertainment/brit-tv/great-british-telly-the-global-allure-of-the-british-costume-drama-examined-guest-feature/

    1. Oh, danke für den Hinweis! Ich hatte von „Poldark“ bisher immer nur so nebenbei gehört. Aber jetzt habe ich es mir auf meine „To Watch“-Liste gesetzt. Und dieser Artikel über die britische Kostümdramen ist ja der Hammer! Was für eine aufwändige Auswertung. Und auch noch grafisch dargestellt … Toll!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*